Sonntag, 8. Februar 2015

Liebster Award: 11 Fragen und Antworten



Die Frühligskindermama hat mich für den Liebster-Award nominiert. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich und mache gerne mit. Das bedeutet, dass ich nun 11 Fragen über mich, die sie ausgewählt hat, beantworten darf. Los geht'

1. Beschreibe Deinen Blog und Dich in Kurzform.
Mein Blog soll einen Einblick über mein Leben als in arbeitende Mutter einer einjährigen Tochter geben. ich schreibe über alle Themen, die mich bewegen. Zurzeit geht des vor allem um die Eingewöhnung in die Krippe und den Wiedereinstieg ins Berufsleben.

Zu mir: Ich bin total vernarrt in meine Tochter, liebe meinen Job aber auch sehr. Ich bin verheiratet mit einem oft abends arbeitendem Gastronom,was die Sache "Vereinbarkeit Familie und Beruf" nicht gerade einfacher macht. Ich liebe es zu lachen und zu lesen, bin manchmal ein wenig chaotisch und hektisch aber dennoch liebenswert (sage ich mal so ganz selbstbewusst)

2. Wissen Deine Freunde/ Familie, dass Du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu?
Nein. Nur mein Mann. Und der belächelt das eher. Ich glaub, er weiß gar nicht, was ich da so treibe, er ist nur manchmal genervt, wenn ich so lange vorm Laptop klebe.Obwohl: Ab und zu hat er schon heimlich gelesen...

3. Kannst Du Dich erinnern, was der erste Blog war, den Du regelmäßig gelesen hast?
Keine Ahnung. Ich lese so viele. Mal mehr mal weniger regelmäßig. Meine Liebsten findet Ihr in meiner Blogroll.

4. Hast Du Dir das Mamasein so oder anders vorgestellt?
Beides. Genauso und anders. Ehrlicherweise habe ich mir es in vielen Bereichen viel anstrengender vorgestellt. Man hört ja so viele Horrorgeschichten. Von Schreikindern, 3-Monatskoliken etc. Das ist zum Glück alles ausgeblieben. Auf der anderen Seite bin ich an die ganze Sache sehr naiv rangegangen. Hab einfach alles auf mich zukommen lasen, ohne mir konkrete Vorstellungen zu machen. Und das war auch gut so. 

5. Wie schaffst Du Dir als Mama Ruheinseln im Alltag, um aufzutanken?
Auf meine Ruheinsel schaffe ich es leider erst, wenn meine Maus im Bett liegt und ich mit Buch oder Laptop in der Hand auf dem Sofa. Zusätzlich kommt einmal wöchentlich meine Mutter als Babysitter und ich nehme mir den Nachmittag frei. Auch mein Mann nimmt mir die Kleine hin und wieder für einen längeren Spaziergang ab. Ansonsten kann ich mich mittlerweile ach bei der Arbeit gut entspannen - kein Witz. Aber so richtige Ruhe ist leider selten geworden. Zeit für mich vermisse ich.

6. Was ist Dein Lieblingsreiseziel?
Spanien. Italien. Griechenland. Karibik. USA. Kanada. Norderney. Island. Irland. ich reise äh reiste sehr viel und gerne überall wo möglich hin. Generell aber lieber an den Strand als in die Berge.

7. Was war die größte Peinlichkeit in Deinem Leben, falls Du Dich erinnerst?
Mir passieren leider ständig peinliche Dinge, da fällt es schwer, eins hervorzuheben. Hier ein paar Beispiele: ständig in der Öffentlichkeit stolpern und hinfallen, Namen von "wichtigen" Personen vergessen oder verwechseln, T-Shirt auf links und verkehrt herum angezogen haben und es erst im Büro merken, aufgeplatzte Hose, wegspringender Blusenknopf, gerissener BH-Träger, Milchflecken am Shirt auf Busenhöhe, beim Geschäftsessen vom Stuhl gefallen...

8. Was findest Du an Dir sympathisch?
Meinen Humor, meine Loyalität, mein Einfühlungsvermögen und meine offene und herzliche Art. 

9. Womit kann man Dir eine große Freude machen?
Mit Zeit für mich. Viel Schlaf und einem leckeren selbstgekochtem Essen. Mit Urlaub, reisen, Opernkarten, Candlelight-Dinner, einem guten Buch und einer heißen Badewanne.... Ach es gäbe da so vieles.

10. Was nervt Dich an anderen Menschen?
Humorlosigkeit, Verbissenheit, Verlogenheit, Unehrlichkeit, Egoismus, Oberflächlichkeit, eine hohe Quietschestimme

11. Was wünschst Du Dir für Deine Kinder?

Ich wünsche mir, dass meine Tochter ein zufriedener, glücklicher, selbstbewusster Mensch wird, stets gesund bleibt und ihren eigenen Weg geht. 


Die Nominierten


Genug von mir. Nun möchte ich gerne einiges wissen und zwar von:

BerlOndonMama
soschönunperfekt
einerschreitimmer
Baby's Kussmund
Mamas Kind
Und dann kam sie

Die Fragen


1. Was findest Du am Muttersein am Anstrengendsten?
2. Was liebst du an deinem Kind am meisten?
3. Warst du schon einmal so richtig wütend auf Dein Kind? Wie war das?
4. Was nervt dich an anderen Müttern am meisten?
5. Was würdest du beim nächsten Kind anders machen bzw. hast es schon gemacht?
6. Hast du deine Schwangerschaft genossen?
7. Was ist dein Lieblingsbuch?
8. Dein ideales Reiseziel für Urlaub mit Kindern?
9.Was isst dein Kind am liebsten?
10. Was isst du am liebsten?
11. Gönnst du dir mal Tage, Wochenenden ohne Kinder und wenn ja, wie setzt du diese um?


Die Regeln an die Nominierten:


  • Danke der Person, die Dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in Deinem Artikel (also mich).
  • Beantworte die 11 Fragen, die Dir der Blogger, der Dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1000 Follower haben.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Regeln in Deinen Liebster Award-Blog-Artikel.
  • Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel
.

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für's Mitmachen, habe einiges Neues erfahren.
    Viel Spaß weiterhin!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hey!
    Bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde deinen Blog sehr interessant!
    Ich bin gerade Mama geworden und bin schon gespannt wie es sein wird, nach der Karenz-Zeit wieder ins Berufleben einzusteigen!
    Alles Liebe
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass es dir hier gefällt. Und viel Glück und Erfolg im neuen Mama-Job!

      Löschen
  3. Hallo Teilzeitmutter,

    vielen Dank für die Nominierung. Freue mich immer wieder darüber...

    Bin sogar schon fertig.
    https://soschoenunperfekt.wordpress.com/2015/02/10/so-viel-lob/

    LG
    Daniela

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...